50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil - 50 Jahre Aufbruch in der Kirche

28.09.2012

Am 11. Oktober 1962 eröffnete Papst Johannes XXIII. das Zweite Vatikanische Konzil und stieß damit die Fenster und Türen der Kirche weit auf.

50 Jahre ist die Kirche auf dem Weg, das Evangelium in das von der Moderne geprägte Heute der Welt zu verkünden. Viel Notwendendes wurde erreicht (Liturgie in der Muttersprache, Öffnung für die sogenannten „Laien“, Religionsfreiheit, Kirchenverständnis als Weggemeinschaft, ...). Vieles steht noch an (Beispiele sind nachzulesen in der Handreichung des Dekanats für KGR vom Juli 2012). Der Aufbruch ist nicht abgeschlossen - er gehört zum Wesen der Kirche:
ecclesia semper reformanda - die Kirche erneuert sich immerfort (lumen gentium 8).

In Deutschland ringt die Kirche derzeit im Dialog- und Erneuerungsprozess um nächste Schritte. Der Rückblick auf die Zeit des Konzils gibt hier wertvolle Impulse:
„In den notwendigen Dingen herrsche Einheit, in zweifelhaften Freiheit, in allen die Liebe“ empfahl
Papst Johannes XIII (Enz. Ad Petri Cathedram, 1959).

Könnte dieses Wort Maßstab für alle weiteren Schritte werden?

Im Dekanat Ludwigsburg hat der Dialogprozess die Phase der Umsetzung erreicht. Der Dekanatsrat hat sich für eine projekt- und basisorientierte Herangehensweise entschieden: Vor Ort klären die Kirchengemeinden/kirchl. Organisationen, bei welchen Bereichen sie anpacken und konkrete Veränderungen angehen wollen. Sie werden begleitet und unterstützt durch das Projekt Aggiornamento.

Interessierte Gemeinden bewerben sich bis spätestens 4. März 2013 bei der Dekanatsgeschäftsstelle.

Eine Handreichung mit den nötigen Informationen wurde an alle KGR- & PaR-Mitglieder verschickt.
Die Informationen stehen auf unserer Homepage für alle Interessierten bereit.

Konzilsväter, Foto:P.Geymeyer

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg