Wie bleibt die Kirche vor Ort am Leben (dran)? Aggiornamento-Forum hielt Gemeinden einen Spiegel vor.

04.03.2013

Die Impulse für eine lebendige Seelsorge brachten die TeilnehmerInnen zum Nachdenken und machten Lust, sich für eine zeitgemäße Kirche zu engagieren.

Wer sich in der Fußgängerzone umschaut, kann es sehen: Das Leben ist bunt.
Da "relaxt" die junge Frau mit knallgelber Jacke und Knöpfen im Ohr. Ein Herr im Buisness-Look mit Pilotenkoffer hetzt zum nächsten Termin. Eine alte Dame mit Dauerwelle schleppt ihre Einkaufstasche. Ein Straßenmusiker hofft auf ein paar Münzen. Viele bunte Lebenswelten ...
Diese Vielfalt ist die zentrale Herausforderung für die Kirche.
Sie wird am Leben bleiben, wenn sie buchstäblich am Leben der Menschen dranbleibt. Welche Richtung diese Entwicklung nehmen und wie diese gefördert werden kann, war Thema dieser Impulsveranstaltung sein.
Dr. Bernhard Spielberg, Pastoraltheologe an der Universität Würzburg, skizzierte 4 Merkmale eines notwendigen Wandels zu einer neuen Gestalt der Kirche:

  • Ästhetik
  • Biographie
  • Spiritualität
  • Organisation

Die Präsentationsfolien des Vortrags mit Erläuterung der o.g. Merkmale können über das Dekanatsbüro bezogen werden.

Am Podiumsgespräch nahmen teil:
Lioba Stehmer, Zw. Vorsitzende des KGR St Joseph in Münchingen und Zw. Vorsitzende des Dekanatsrats LB
Gabriele Pennekamp, Moderation, Vorsitzende Kath.Erwachsenenbildung
Dekanatsreferent Alexander Bair, Mitglied der Dekanatsleitung
Pfr. Sven Salwiczeck, Pfarrer der Seelsorgeeinheit Ludwigsburg-West und Vorsitzender der Gesamtkirchengemeinde LB
Klinikseelsorger Pfr. Stefan Spitznagel, Ludwigsburg

Moderation: Gabriele Pennekamp, Vorsitzende keb Landkreis Ludwigsburg e.V.

Zeitungsartikel zur Veranstaltung (Kornwestheimer Zeitung, 25.02.13)



Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg