Diözesanrat bestätigt Empfehlungen des Projekts Gemeinde

02.12.2013

Konsequenzen aus dem Dialogprozess gezogen - pastorale Zukunftsmodelle werden entwickelt.

Der Diözesanrat hat Konsequenzen aus seinem wichtigsten Anliegen im Dialogprozess gezogen, pastorale Zukunftsmodelle zu entwickeln. Er stimmte den Empfehlungen aus dem zweijährigen Projekt Gemeinde zu und hat sich damit für eine stärkere Beteiligung der Laien, für eine starke lokale Präsenz der Kirche und für eine Entlastung des pastoralen Personals von Verwaltungsaufgaben ausgesprochen. „Wir brauchen lebensbejahende und weltoffene Kirchengemeinden“, erklärte Domkapitular Matthäus Karrer, Leiter der diözesanen Hauptabteilung Pastorale Konzeption. Die „Lebenswirklichkeit der Menschen“ soll schärfer wahrgenommen und Angebote der Kirchengemeinden darauf zugeschnitten werden. Dazu gehört eine karitative Schwerpunktsetzung und die Profilierung der Gemeinden je nach den örtlichen Gegebenheiten. Die katholischen Gemeinden sollen mit den evangelischen, aber auch mit den Kommunen, Vereinen und anderen Einrichtungen am Ort zusammenarbeiten. Indem Laien lokale Leitungsaufgaben übernehmen, werden die Kommunikationswege kürzer. Gleichzeitig können die Gemeinden bestimmte Verwaltungsarbeit auf die Ebene der Seelsorgeeinheit verlagern. Im kommenden Jahr wird die Diözese sich auf der Grundlage einer Studie verstärkt den Ehrenamtlichen widmen.

Mit insgesamt 12,4 Millionen Euro, je zur Hälfte aus dem Diözesanhaushalt und aus dem Kirchensteueranteil der Kirchengemeinden, finanziert die Diözese 15 zusätzliche Stellen in den Dekanaten, um die Seelsorgeeinheiten in den nächsten sieben Jahren in ihrer weiteren Entwicklung mit erfahrenen Beratern zu unterstützen. Auf Diözesanebene werden befristet auf fünf Jahre sechs Stellen bereitgestellt, um diese Berater sowie die mit neuen Konzeptionen und Aufgaben konfrontierten Seelsorger zu begleiten und fortzubilden und die Gesamtkonzeption weiter zu entwickeln.

Zum Diözesanrat d. Diözese Rottenburg-Stuttgart

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg