Dekanatsräte blicken auf ereignisreiches Jahr 2014 zurück

10.11.2014

Im März 2015 startet Entwicklungsprojekt "Kirche am Ort"

Der Dekanatsrat tagt (Foto: B.Breimaier)

Stärkung der ökumenischen Zusammenarbeit, Initiativen zur Flüchtlingsarbeit, verschiedene Personalwechsel insbesondere der Wechsel im Dekaneamt und das Projekt Aggiornamento bildeten die diesjährigen Schwerpunkte der katholischen Kirche im Landkreis, die von den Dekanen, dem Dekanatsreferenten und dem Rechnungsführer auf der zurückliegenden Sitzung des Dekanatsrats am 8.11.14 vorgestellt wurden.

Im aktuellen Haushalt des Dekanats wird ein voraussichtlicher Überschuss von ca. 10.000 € den kommenden Haushalt 2015 entlasten helfen. Der Umlagesatz der Kirchengemeinden für das Dekanat bleibt bei ca 1,6 % des Steueraufkommens der Kirchengemeinden stabil. Damit kann das Dekanat mit einer Steigerung von 3% mit einer Umlage iH von 161.000 € rechnen und damit seinen Haushaltsbedarf 2015 abdecken.

Im Projekt Kirche am Ort werden die Seelsorgeeinheiten unterstützt, ihre pastoralen Orte weiterzuentwickeln. Seelsorge, Unterstützung, Hilfen, Liturgie, Gemeinschaft - auf vielerlei Wegen können Menschen mit dem Evangelium in Berührung kommen. Das Projekt hilft den Seelsorgeeinheiten dabei, die lokalen Aufgaben und Möglichkeiten als Kirche am Ort wahrzunehmen und die eigenen Angebote zu profilieren, örtliche Schwerpunkte zu setzen, Entlastung durch Vernetzung zu erhalten, die dienende Funktion der Kirche neu ins Bewußtsein zu rufen und sich als Kirche stärker in die Gesellschaft einzubringen. Das Projekt bietet den Kirchengemeinden von Seelsorgeeinheiten, die sich weiterentwickeln wollen einen zeitlichen  Entwicklungsrahmen, finanzielle und fachliche Unterstützung  - "wer sich bewegt, gewinnt" lautet das Motto der Projektkonzeption. Seelsorgeeinheiten, die sich beteiligen möchten, stellen ein Projektteam aus mind. 5 Personen zusammen, welches den Prozess in der Seelsorgeeinheit koordiniert. Die Gemeindeleitung ist im Projektteam verbindlich zu beteiligen.

Das Gesamtprojekt von fünfjähriger Dauer teilt sich in 2 Projektphasen mit jew. 3 Jahren auf, zu denen die Seelsorgeeinheiten in den Prozess einsteigen können. Für die Projektphase I kann man sich bis zum 04.09.15, für dei Projektphase II bis zum 01.07.2016 bewerben. 

Das Dekanat beteiligt sich mit 30.000 € an den Gesamtkosten. Von der Diözese wird eine Zuschusszusage von 70.000 € erwartet.

In diesem Zusammenhang werden die personellen Ressourcen in der Dekanatsgeschäftsstelle um 50% DekanatsreferentIn und 30% Sekretariat aufgestockt.

Die Projektkonzeption wurde mit einem einstimmigen Votum unterstützt. Der Beschluss folgt im März 2015, wenn die Finanzierungszusagen der Diözese Rottenburg-Stuttgart vorliegen.

Informationen zum Projekt: Dekanatsgeschäftsstelle Ludwigsburg 07141-9618-10 oder E-mail

Hier können Sie die Entwürfe für den Projektauftrag "Kirche am Ort - Kreis Ludwigsburg" herunterladen:

Projektauftrag (Entwurf)

Zeitschiene

Kalkulation Gesamtkosten


Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg