Katholiken mit Weitblick gesucht

08.01.2015

Diözesanrat ruft zur Kandidatur für die Kirchengemeinderatswahl im März auf

Derzeit suchen die katholischen Kirchengemeinden in Württemberg Kandidaten für die Kirchengemeinderäte und für die Pastoralräte der Gemeinden anderer Muttersprache. Diese lokalen Gremien werden am 15. März neu gewählt.

Jetzt haben die Sprecher des Diözesanrats und des Priesterrats, Johannes Warmbrunn und Herbert Schmucker, in einem gemeinsamen Aufruf zur Kandidatur ermuntert. Die Gemeinden bräuchten „kluge, weitblickende, teamfähige, gläubige und Gott suchende Katholiken und Katholikinnen, die bereit sind, das kirchliche Leben vor Ort als Ganzes in den Blick zu nehmen, zu koordinieren und zu lenken“, heißt es in dem Aufruf. Potentielle Kirchengemeinderäte müssten einen offenen Blick für ihre Umgebung haben, am Gemeinwohl orientiert sein und „mutig eigene neue Wege gehen“. Es sei ein Privileg der Diözese Rottenburg-Stuttgart, dass die Beratungen über das kirchliche Leben und über die Finanzen in einer Hand lägen, nämlich in der der gewählten Räte. Diese Mitgestaltungsmöglichkeiten und die breit gefächerten Kompetenzen der Ratsmitglieder seien ein Fundament des kirchlichen Lebens vor Ort.

Für den Kirchengemeinderat kandidieren können volljährige, wahlberechtigte Katholiken. Wahlberechtigt sind Kirchengemeindemitglieder ab 16 Jahren, die am Wahltag seit mindestens drei Monaten den Hauptwohnsitz in einer Kirchengemeinde haben. Beim Pastoralrat ist nur wahlberechtigt und wählbar, wer die entsprechende Staatsbürgerschaft der jeweiligen muttersprachlichen Gemeinde besitzt. Bis zum 16. Februar müssen die örtlichen Wahlausschüsse den endgültigen Wahlvorschlag feststellen.

Informationen zur Wahl: kgr-wahl.drs.de

Motto KGR

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg