Sophie-Scholl-Haus gedenkt den Scholl-Geschwistern

19.02.2015

Für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen in Deutschland und der Welt

Am 18. Februar 1943 warfen die Geschwister Hans und Sophie Scholl Flugblätter in den Lichthof der Münchner Universität, in denen sie das deutsche Volk zum Widerstand gegen die Naziherrschaft aufriefen. Sie wurden am selben Tag verhaftet, in einem Schauprozess am 22.2.43 abgeurteilt  und zusammen mit ihrem Mitstudenten und Widerstandskollegen Christoph Probst noch am selben Tag hingerichtet.

An diesem denkwürdigen Tag haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sophie-Scholl-Haus in Ludwigsburg an diese Aktion erinnert. Mit einer Flugblattinstallation machen sie darauf aufmerksam, dass es auch heute notwendig ist, als Bürgerinnen und Bürger aktiv an der Gestaltung von Staat und Gesellschaft mitzuwirken.
Das Dekanat Ludwigsburg sieht den Namen des Sophie-Scholl-Hauses als Verpflichtung und Auftrag.


Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg