Kompetenter Diözesanrat unverzichtbar

30.11.2015

Bischof Gebhard Fürst ruft Kirchengemeinderäte zur Wahl auf

Der X. Diözesanrat steht zur Wahl

Anlässlich der Diözesanratssitzung am vergangenen Wochenende (28./29.11.15) hat Bischof Gebhard Fürst die Wahlberechtigten aufgerufen, von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen.

„Ein kompetenter Diözesanrat ist für die Diözesanleitung unverzichtbar“, erklärte der Bischof, der von Amts wegen Vorsitzender des Diözesanrats ist. Die Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen mit Mitarbeitern des Bischöflichen Ordinariats in den Sachausschüssen des Diözesanrats bringe wertvolle Initiativen zustande. Als Beispiele nannte er die Einrichtung des Flüchtlingshilfe- und des Nachhaltigkeitsfonds, die Positionierung zur Situation der Alleinerziehenden im Land und die internationalen Begegnungsreisen im Eine-Welt-Bereich. Die Kompetenz des Diözesanrats bestehe in der großen Bandbreite beruflichen Fachwissens der ehrenamtlichen Mitglieder und deren Erfahrungsschatz aus vielfältigen Lebenssituationen, Familienleben oder freiwilligem Engagement. Da das Gremium auch für die Kirchensteuer und den Diözesanhaushalt verantwortlich ist, seien auch Kandidaten mit wirtschaftlicher Kompetenz wichtig. Dass 120 Laien und Priester, Frauen und Männer, Jugend-, Verbands- und Ordensvertreter, Ehrenamtliche und Hauptberufliche die zentralen Themen der Diözese auf Augenhöhe beraten, sei ein sprechendes Bild für das Gemeinsame Priestertum aller Gläubigen.

Bischof Gebhard Fürst bat im Namen des Präsidiums des Diözesanrats die rund 11.000 Mitglieder der Kirchengemeinderäte und der Pastoralräte in den muttersprachlichen Gemeinden, das Gespräch mit den bisherigen Diözesanräten und mit den neuen Kandidaten zu suchen und sich unbedingt an der Wahl zu beteiligen. „Jede Stimme stärkt den delegierten Katholikenvertretern auf Diözesanebene den Rücken“, betonte der Bischof. Eine hohe Wahlbeteiligung zeige ihm, dass die Gläubigen ihre Ortskirche mitgestalten wollten. Der Bischof dankte den über 100 Frauen und Männern, die als Dekanatsvertreter für den Diözesanrat kandidieren.

Noch bis zum 18. Dezember können die Vertreter der Kirchengemeinden die Diözesanräte per Briefwahl wählen. Ehrenamtliche aus dem ganzen württembergischen Landesteil kandidieren in Wahlbezirken, die den Dekanaten und damit in der Regel den Landkreisen entsprechen. Am 5. März 2016 wird der zehnte Diözesanrat konstituiert.

Im Dekanat bewerben sich 10 Personen auf drei Mandate, die das Dekanat Ludwigsburg im Diözesanrat vertreten. Zum Wahlvorschlag der 10 Kandidierenden. Den Wahlprospekt mit der Vorstellung der Kandidierenden finden Sie hier.


Bischof Dr. Gebhard Fürst auf dem Diözesanrat

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg