Brennendes Interesse am Alltag der Menschen - Forum Kirche am Ort

23.06.2016

Durch den Blickwechsel Freiräume gewinnen

Rückblick:

EInen anregenden Abend erlebten die TeilnehmerInnen des Forums Kirche am Ort am 8.7.16 mit der Referentin und Gesprächspartnerin Dr. Hadwig Müller aus Freiburg. Verschiedene Möglichkeiten wurden ausgetauscht und beraten, wie die Kirchengemeinden einen Weg der Öffnung zu den Menschen in ihren Sozialräumen beschreiten können. "Das Loslassen von Gewohntem und das Zulassen von Unbekanntem  erfordern Mut und Vertrauen", so die Referentin. Die pastoralen Räume, die von der Situation der Menschen bestimmt werden, wie zB. die Klinik-, oder die Gefängnisseelsorge, erfahren große Wertschätzung von den Menschen. Warum fällt es den Kirchengemeinden so schwer, von den Menschen am Ort her die Seelsorge zu denken? Frau Müller warb dafür, den "Lebensglauben", den die Menschen mitbringen, aufzugreifen und zu stärken. "Genau dies war die Praxis Jesu. Er richtet die Menschen auf und stellt fest 'dein Glaube hat dir geholfen', so die Referentin. Auf diesem Forum erfuhren die TeilnehmerInnen Ermutigung, diesen "Blickwechsel" vorzunehmen, auszuprobieren und dadurch Freiräume zu gewinnen. "Je leerer die Hände, umso effektiver der Dienst".

Hier gibt es das Thesenpapier von Frau Dr. Müller zum Nachlesen.




Die Foren Kirche am Ort möchten fachliche Impulse im Prozess setzen und damit alle Kirchengemeinden und Seelsorgeeinheiten, alle in Entwicklungsprozessen Engagierte oder Interessierte erreichen.

Oft wird der gewünschte Blickwechsel zu einer missionarischen Kirche überlagert von einer tiefen Sehnsucht nach gut besuchten Gottesdiensten und lebendigen Kirchengemeinden („wie es früher einmal war“). Der missionarische Blickwechsel ist aber keine neue Technik, um die Kirche im gewohnten Bestand fortführen zu können. Er ist vielmehr eine geistliche Umkehr, die den Veränderungsprozess, der auf die Kirchen zukommt, begleiten und leiten soll.

Der Blickwechsel wendet sich dem Alltag der Menschen zu. Dort ist die christliche Botschaft spürbar, wahrnehmbar und erfahrbar. Um diese Begegnungen des Glaubens mit dem Alltag der Menschen geht es bei diesem Forum.

Das Forum dient dazu, die TeilnehmerInnen zu ermutigen, den Blickwechsel zu vollziehen, Gewohntes hinter sich zu lassen und neue Wege zu wagen, um glaubwürdig als Kirche am Ort für die dort lebenden Menschen wirksam und wahrnehmbar zu sein.

Eingeladen sind alle am Prozess „Kirche am Ort“ beteiligten Personen und alle an der kirchlichen Entwicklung Interessierte.

Referentin: Dr. Hadwig Müller, ehem. Referentin am Missionswissenschaftlichen Institut Missio e.V. und zuständig für den Bereich »Missionarische Prozesse in Europa«. Sie bringt Erfahrungen aus ihrer langjährigen Arbeit in Brasilien und aus der Kirche Frankreichs (Poitiers) mit.

Freitag, 08.07.2016, 19:30 - 22:00 Uhr
Gemeindezentrum St. Laurentius, Uhlandplatz 1, 74321 Bietigheim-Bissingen

Um Anmeldung bis zum 04.07.2016 wird gebeten.



Flyer als pdf zum Download

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg