Auf den Spuren des Heiligen Martin

08.05.2017

Ökumenische Pilgergruppe unterwegs von Großingersheim auf den Michaelsberg

Eine 60-köpfige ökumenische Gruppe pilgerte bei strahlendem Sonnenschein und blühender Landschaft zum Auftakt des Pilgerjahres 2017 am 8. April von der Martinskirche in Großingersheim zur 20 km entfernten Michaelskirche auf dem Michaelsberg. Zu Beginn durfte jeder Pilger ein Brötchen mit einem Mitpilger teilen und jeder erhielt von Pfarrer Harr, dem evangelischen Pfarrer aus Ingersheim, einen Anhänger mit dem Wegsymbol des Martinusweges in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Nach einem Impuls in der Albertus Magnus Kirche in Löchgau über den heiligen Martin von Tours und der Abschlussandacht in der Michaelskirche mit Pfarrer Harr wurden die 60 Pilger mit einem Reisebus und einem Kleinbus vom Michaelsberg wieder nach Großingersheim bzw. zum Bahnhof Bietigheim zurückgebracht.

Martin wurde in Sabaria, dem heutigen Szombathely in Ungarn geboren. Er wuchs in Italien auf, wirkte als Bischof in Tours und missionierte als Bischof in Frankreich. Mit seinem gesamten Leben und Wirken steht Martin von Tours seit Jahrhunderten für die Kultur christlicher Nächstenliebe und ist einer der wichtigsten Glaubenszeugen Europas. Der Europarat hat im Jahr 2005 den Martinusweg in die Liste der Kulturwege aufgenommen. 2011 wurde der Martinusweg in der Diözese Rottenburg-Stuttgart ausgeschildert. 2012 wurde die St. Martinusgemeinschaft gegründet und 2016 die Mittelroute eröffnet, die Martinuswege in den Ländern Ungarn, Österreich, Deutschland und Frankreich verbindet. Martin von Tours ist die Leitfigur für ein humanes Europa, das nur durch die Solidarität zwischen den armen und reichen Ländern zur Einheit finden kann. Ebenfalls 2016 wurde die Kreisgruppe der Martinusgemeinschaft im Landkreis Ludwigsburg gegründet, deren Mitglieder Wolfgang Steng und Otto Abele die Pilger begleiteten.

Hier finden Sie ein paar Impressionen des Tages (Bilder: Abele/Aymar)

 
 
 
 

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg