Seelsorge & Bildung für Familien

Familien sind uns wichtig

Deshalb bietet Ihnen die Dekanatsbeauftragte für Familienpastoral an:

  • Vernetzen von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeitern in ihrem kirchlichen Engagement für Familien.
  • Entwickeln von kreativen Lösungen zur konzeptionellen Familienarbeit in der Kirchengemeinde.
  • Unterstützung und Beratung der Menschen vor Ort zur Organisation und zu Inhalten von Familienpastoral.
  • Information über alle Aktivitäten rund um das Thema Familienpastoral in den Dekanaten Ludwigsburg und Mühlacker.

Wir freuen uns auf viele Begegnungen.
Hildegard Schnetz-Frangen (Foto:privat)
Hildegard Schnetz-Frangen

Beauftragte für Familienpastoral
in den Dekanaten
Ludwigsburg und Mühlacker



keb Ludwigsburg e.V.
Parkstraße 34
71642 Ludwigsburg
Tel. 0152-27061140
E-Mail: familienpastoral(at)keb-ludwigsburg.de



Geschichten-Blog Bewegende Momente

Bewegende MomenteBewegende Momente ist eine Initiative von Menschen, denen das Schreiben und Erzählen von (Familien-) Erinnerungen Freude macht. Aus erzählten und aufgeschriebenen Lebenserinnerungen, von jüngeren und älteren Menschen, wurden bewegende Lebensgeschichten. Hier können Sie sie lesen. Jede dieser Geschichten ist einzigartig und wertvoll...

Geschichten-Blog Bewegende Momente







Flyer Der Mensch lebt nicht vom Brot allein...

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein,
sondern von einem jeden Wort...

Erlebnisse und Angebote zum Thema Brot und Wort im Zeitraum von Januar bis Mai 2018 für Kinder und Familien besonders auch im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung und Konfi 3, ebenso für Grundschul- und Kindergartenkinder.

Im Jahr 2018, im Zeitraum Januar bis März, finden im Hornmoldhaus in Kooperation mit Evangelischen Kirchengemeinden in Bietigheim und Bissingen,
Ehrenamtlichen, Familie Frölich als Betreiber des Bietigheimer Backhäusle und der Familienbeauftragten der Katholischen Kirche im Landkreis Ludwigsburg verschiedene Aktionen für Erstkommuniongruppen, Konfi 3-Gruppen, Grundschulklassen, Kindergärten, Familien und Großeltern mit ihren Enkelkindern statt.

Dazu gehören:

  • Ausstellungsrundgänge (Führungen) für Grundschulkinder und Erwachsene zum Thema Brot
  • Kreativangebot Freundschaftsbänder knüpfen
  • Veranstaltung am Lichtmesstag
  • Fähnchen für gebackene Osterlämmchen sticken
  • Brotbackaktionen am Samstag- oder Freitagnachmittag


19.01.2018, 14.00 Uhr und 16.00 Uhr:
Projektbeginn mit Brotbackaktion

02.02.2018, 14.00-17.30 Uhr
: Herstellung eines typischen Gegenstandes für den Lichtmesstag und Backen von Lichtmessbrot

Brotbackaktionen finden an folgenden Tagen statt,
jeweils von 9.30-12.30 Uhr und von 14-17 Uhr:

  • 20.01.
  • 03.02.
  • 03.03.
  • 24.03.

Den Informationsflyer finden Sie hier.


Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, Kosten, Terminvereinbarung und Anmeldung:

Hildegard Schnetz-Frangen

familienpastoral@keb-ludwigsburg.de

Tel. 0152-27061140


Großelternprojekt "Omi, Opa - gut, dass es euch gibt!"

omi opaZeit miteinander gestalten – sich aneinander freuen.
Zusammensein genießen – Segen füreinander sein.

Freitag, 16.03.2018 um 14.30 Uhr
„Weck“-Worte: Gedichte, Reime und Poesie
Alte Gedichte – Erinnerungen, Neue Gedichte – Junge Generation mit Lars Ruppel, Poetry Slammer

Hier können Sie über ein Youtube-Video einen Eindruck von diesem Workshop bekommen und einen Informationsflyer herunterladen.

Samstag, 28.04.2018 von 14.00 – 17.00 Uhr
Kommt Oma und Opa – wir machen Kunst!
Bunte Farben, Pinsel, Walzen, Stempel führen uns spielerisch in die Welt der Kunst.

Freitag, 22.06.2018 von 18.00 – 20.30 Uhr
Starke Pflanzen – starke Menschen
Kräuterwanderung zum Johannitag

Dienstag, 25.09.2018 von 18.30 – 20.30 Uhr
Starke Großeltern – Starke Kinder®
Wenn einer geht … Großeltern bleiben wir immer!

Den ausführlichen Flyer finden Sie hier.

Anmeldung für alle Veranstaltungen unter:

Hildegard Schnetz-Frangen,
Familienbeauftragte der Kath. Dekanate
Ludwigsburg und Mühlacker
Telefon 07041 9565-0, Mobil 0152 27061140
familienpastoral@keb-ludwigsburg.de

Alle Veranstaltungen finden statt im:
Mehrgenerationenhaus Mühlacker
im Seniorenzentrum St. Franziskus
Erlenbachstr. 15 · 75417 Mühlacker

Dieses Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium


Inklusives und integratives Familiencafé

Inklusives FamiliencafeDas inklusive und integrative Familiencafé wird für Familien mit behinderten Kindern und Familien mit nicht behinderten Kindern sowie für neu zugezogene Familien, auch mit Migrations- oder Asylhintergrund, an jedem 2. Samstag im Monat zum Treffpunkt.
Das Angebot ist eine Kooperation der Familienpastoral und der Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern im Dekanat Ludwigsburg.
Ehrenamtliche BetreuerInnen basteln oder malen mit den Kindern, lesen eine Geschichte vor oder betreuen ein freies Spiel. Eltern dürfen gerne mitmachen oder genießen einen Kaffee oder ein ungestörtes Frühstück in der "wunderbar".
Die Leiterinnen der beiden Fachstellen Familienpastoral, Frau Hildegard Schnetz-Frangen, und Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern, Frau Maria Riedl, sind präsent und stehen für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Termin: jeden 2. Samstag im Monat von 10.30 Uhr bis 13.30 Uhr


Ort der Begegnung lädt ein zur Selbstreflexion

Was macht ein pädagogisch wertvolles Kinderbuch aus? Welche Perspektivwechsel bringt meine Rolle als Begleitung für die Jüngsten mit sich? Mit solchen Fragen beschäftigen sich angehende Erzieherinnen und Erzieher an der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik St. Loreto in Ludwigsburg nicht nur theoretisch. Im Kunstunterricht entstanden ganz konkret Bilderbücher und Portraitköpfe. Sie sind derzeit im Haus der Katholischen Kirche am Ludwigsburger Marktplatz zu besichtigen. Wer an diesen Ort kommt, wird auf vielen Ebenen versorgt – geistig, geistlich und kulinarisch. Er hat deshalb auch den doppeldeutigen Namen „Wunderbar“, wie über dem Eingang zu lesen ist.

Das „Einfinden in die neue Rolle, nicht mehr primär als Schüler/in, sondern von nun an auch als Ansprechpartner, Lernbegleiter und Erzieher der Kinder“ hat die Kunst- und Werklehrerin an St. Loreto, Ines Deecke, zum Thema in der Berufskolleg-Klasse (BK) gemacht. Selbstreflexion, das Nachdenken darüber, woher wir kommen, was uns prägt, wie wir denken und handeln, wohin wir wollen, ist auch in den anderen Fächern und Klassen immer wieder grundlegendes Thema. Im BK-Kunstunterricht hat es zur Selbstdarstellung mittels modellierter und kolorierter Pappmaschee-Masse geführt.

Köpfe etwa in Lebensgröße, teils der physischen Realität, teils der Fantasie verpflichtet, schauen aus einem Glasregal und von der zentralen Brüstung des mehrstufigen Raumes auf die Besucher. An den Wänden hängen kurze Bildergeschichten, als Einzelseiten in großen Bilderrahmen gefasst. Die Klasse Zwei der „Praxis integrierten Ausbildung (PiA)“ konnte hierfür auf zuvor vermitteltes theoretisches Wissen zurückgreifen. In einer Nische stehen gebundene Exemplare, zum Beispiel das mit einem Wachssiegel verschlossene „Mit-Mach-Buch“.

Zudem haben die vier Schüler und 24 Schülerinnen dieser Klasse hübsche Minibüchlein mit bunten Rücken und Ecken gebunden – und mit leeren Seiten. Die können Kinder, die in die „Wunderbar“ kommen, selbst gestalten, während sich Eltern oder Großeltern umsehen, eine Kaffeepause einlegen oder Gespräche führen – mit alten Freunden, neu zu machenden Bekannten oder mit ehrenamtlichen wie professionellen Menschen.
Diese stehen am sogenannten „A-Punkt“, einer mit vielerlei Informationsmaterial ausgestatteten Ecke, für ganz praktische Alltagshilfe ebenso zur Verfügung wie für tiefer gehende Fragen. Denn Reflexion, das Fragen nach dem Woher, Wohin und Warum, das kann auch nach einer Ausbildung immer wieder wichtig werden.

Mit der „Wunderbar“, setzte die Katholische Gesamtkirchengemeinde direkt neben ihrer Dreieinigkeitskirche einen „Baustein im pastoralen Erneuerungsprozess „Kirche am Ort“, wie es in einer Beschreibung dieses niederschwelligen, offenen Anlaufpunktes heißt. Dazu gehört ein verpachteter Restaurantbetrieb, Verzehrzwang besteht jedoch nicht. Inzwischen haben hier verschiedene Gruppen und Angebote ihren Treffpunkt gefunden, von stillenden Müttern über die Kolpingfamilie bis zum Spiel-und Gesprächsabend der Psychosozialen Hilfe.
Seit Mai 2015 veranstalten die Fachstellen Familienpastoral und Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern gemeinsam jeden zweiten Samstagmorgen im Monat ein offenes Angebot. Viele verbinden den Besuch mit dem Einkauf auf dem direkt vor der Tür liegenden Wochenmarkt. Während die Kleinen am Basteltisch kreativ werden, können sich die Großen unterhalten und allmonatlich neue Ausstellungen betrachten.

Die Familienbeauftragte der Katholischen Dekanate Ludwigsburg und Mühlacker, Hildegard Schnetz-Frangen, hat die „Wunderbar“ mit ihren drei Ebenen nämlich auch als Galerie für „Kunst von Kindern oder Kunst für Kinder“ entdeckt. Sie findet: „In Kitas und Schulen entstehen sehr schöne Werke, die es wirklich wert sind, präsentiert zu werden.“
Und die Anstoß geben können, für ein Gespräch oder für´s Leben.

Text: Astrid Killinger

Foto: Iris Deecke

In der Wunderbar


Logo Diözese Rottenburg-Stuttgart

Hier geht es zur Diözesanstelle Ehe und Familie


Impulse - Angebote - Hilfen finden Paare unter www.paar-ehe.de.
Mit einer brandneuen Homepage möchte der Fachbereich Ehe und Familie des Bischöflichen Ordinariats Rottenburg-Stuttgart einen Überblick über alle Angebote zum Thema Partnerschaft in der Diözese geben. Verschiedene Stichworte wie Partnerschaft leben / Spiritualität / Unterstützung und Hilfe / Vom Paar zur Familie... leiten durch die breite Angebotspalette.


Logo LandesfamilienratHier geht es zum Infodienst des Landesfamilienrats Baden-Württemberg.



Die Arbeitsgemeinschaft für kath. Familienbildung hat folgende Anregungen für Rituale in der Familie veröffentlicht:

Abendrituale (mit frdl. Genehmigung des AKF eV, Bonn)
Tischgebete (mit frdl. Genehmigung des AKF eV, Bonn)
Segensgesten (mit frdl. Genehmigung des AKF eV, Bonn)

Hier geht es zu

Zukunftsorientierte Familienpastoral. Präsentation erstellt durch Hildegard Schnetz-Frangen für einen Workshop beim Dekanatstag Kinzigtal, Diözese Fulda


Die Elternbriefe du + wir begleiten Mütter und Väter bei der Erziehung ihrer Kinder. Von der Geburt bis zum 9. Lebensjahr bekommen sie Informationen zur kindlichen Entwicklung, Anregungen zur Gestaltung des Familienlebens und eine Vielzahl praktischer Tipps und Unterstützung zu einer liebevollen Erziehung, die Kinder stark macht.
Sie können die Elternbriefe unter www.elternbriefe.de lesen


"Was tun gegen Missbrauch"

Mit dem Elternbrief „Was tun gegen Missbrauch“ will
der Verein Elternbriefe du + wir e.V. dazu beitragen, Kinder zu
schützen. Er informiert u. a. darüber, woran Eltern erkennen können,
ob ihr Kind von einem Täter bedroht oder bedrängt wird, wie sie
reagieren können und wo sie ggf. Hilfe finden.

Archiv

Hier geht es zur diözesanen Seite 'Familie stärken':

Familienbildung & -pastoral wird gefördert durch:

Hier geht es zur B-M-Stiftung
Familienbildung & -pastoral wird gefördert von

  • 13.10.2018 / Ludwigsburg

    Inklusives Familiencafé

    Inklusives Familiencafé

    Für Familien mit behinderten und nicht behinderten Kindern, mit oder ohne Migrationshintergrund

     

  • 10.11.2018 / Ludwigsburg

    Inklusives Familiencafé

    Inklusives Familiencafé

    Für Familien mit behinderten und nicht behinderten Kindern, mit oder ohne Migrationshintergrund

     

  • 08.12.2018 / Ludwigsburg

    Inklusives Familiencafé

    Inklusives Familiencafé

    Für Familien mit behinderten und nicht behinderten Kindern, mit oder ohne Migrationshintergrund

     

Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2018 Katholisches Dekanat Ludwigsburg