FAMILIE-ERZIEHUNG

Photocase SirName

Viele junge Menschen sehen in Eheschließung und Elternschaft nach wie vor ein bevorzugtes Lebensmodell. Allerdings hat die Stabilität der geschlossenen Ehen in den letzten Jahrzehnten, sowie die Zahl der Eheschließungen und Geburten teilweise stark abgenommen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Eine Konsequenz dieser Entwicklungen sind die zunehmende Zahl von Patchwork-Familien und Alleinerziehenden, die vor neue Herausforderungen gestellt werden. Parallel dazu wächst die Zahl derjenigen Paare, die ungewollt kinderlos bleiben. 

Stärker als je zuvor werden Partnerschaftlichkeit und Gleichberechtigung in den Familien groß geschrieben. Eltern bemühen sich, den Bedürfnissen ihrer Kinder gerecht zu werden, sie entsprechend ihrer Begabungen zu fördern. Die Kindererziehung ist häufig auch ein Beispiel für funktionierende Generationensolidarität: Viele Großeltern unterstützen die jüngere Generation bei der Erziehung und Betreuung der Kinder.

In diesen vielfältigen Herausforderungen unterstützt die katholische Kirche Familien mit konkreten Angeboten: Katholische Kindergärten in der Trägerschaft vieler Kirchengemeinden und Schulen stehen für eine an den christlichen Werten orientierte Erziehung und erfreuen sich bei Eltern und Schülern großer Beliebtheit. Auch bei Problemen in Partnerschaft und Erziehung bieten die Ehe- Familien- und Lebensberatungsstellen Rat und Hilfe. In den Kirchengemeinden kann Gemeinschaft mit anderen Familien (z.B. in Familienkreisen) und seelsorgerische Begleitung erfahren werden. Im Landkreis Ludwigsburg unterstützt die Fachstelle Familienpastoral die Arbeit mit Familien. Familien mit behinderten Kindern haben eine Anprechpartnerin in der Stelle für Seelsorge für Familien mit behinderten Kindern.

Das Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart bietet ein vielseitiges Programm zur Erholung für Familien an.


Katholisches Dekanat Ludwigsburg  | Schorndorfer Str. 31 | 71638 Ludwigsburg | Tel.: 07141  961810
© 2011 Katholisches Dekanat Ludwigsburg